WIR SUCHEN VERSTÄRKUNG!

 

 

Für unsere Einrichtungen der ambulanten und stationären Pflege suchen wir regelmäßig qualifizierte Pflegefachkräfte und Pflegehilfskräfte.

Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein - Die Registrierung hat begonnen!

Pressemitteilung

 

Der Errichtungsausschuss der Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein hat mit der Registrierung der künftigen Kammermitglieder begonnen. Die Registrierung ist die Grundlage für die Wahl der ersten Kammerversammlung im Frühjahr 2018.

 

Die Mitgliedschaft ist für Pflegefachpersonen mit dreijähriger Ausbildung, z.B. Altenpfleger/-innen, Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen, gesetzlich verpflichtend.

 

„Registrieren Sie sich jetzt! Lassen Sie uns gemeinsam die Chance zu mehr beruflicher Selbstbestimmung nutzen!“ appelliert Patricia Drube, Vorsitzende des Errichtungsausschusses, an die beruflich Pflegenden in Schleswig-Holstein. Auf der Seite www.pflegeberufekammer-sh.de kann der Registrierungsbogen heruntergeladen werden. Dieser ist gemeinsam mit einer Kopie der Berufsurkunde per Post oder E-Mail an den Errichtungsausschuss zu senden.

 

17.01.2016


Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein

Errichtungsausschuss

Fabrikstraße 21

24534 Neumünster

Telefon: 04321 - 7 55 23 01

Telefax: 04321 - 7 55 23 12

info@pflegeberufekammer-sh.de

www.pflegeberufekammer-sh.de


Save the date: 23. Februar 2017 – Kundgebung in Berlin für eine Ausnahmeregelung für Rotkreuzschwestern

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt wird am 21. Februar 2017 seine Entscheidung zum Rechtstatus von Rotkreuzschwestern verkünden. Sollte das BAG zu der Entscheidung kommen, Rotkreuzschwestern als Arbeitnehmerinnen einzustufen, würden die Mitglieder der DRK-/BRK-Schwesternschaften unter das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) fallen.

Dieses Gesetz wurde vor wenigen Wochen neu verabschiedet – in Kraft treten wird es am 1. April 2017. Ein wesentlicher Bestandteil der Novellierung des AÜG ist, dass Leiharbeitnehmer/-innen nur noch maximal für 18 Monate in einem Unternehmen eingesetzt werden können.

Trotz intensiver Bemühungen und einer Petition mit fast 11.000 Unterschriften, ist es vor der Verabschiedung des Gesetzes nicht gelungen, eine Ausnahmeregelung für Rotkreuzschwestern im AÜG zu bewirken. Der Verband der Schwesternschaften vom DRK e.V. mit seinen 33 DRK-/BRK-Schwesternschaften ist aber fest entschlossen, auch weiterhin mit Nachdruck zu verdeutlichen, dass die über 150-jährige Existenz von Rotkreuz-Schwesternschaften nicht aufs Spiel gesetzt werden darf! Rotkreuzschwestern müssen auch weiterhin unbefristet und uneingeschränkt in den Gesundheitseinrichtungen in Deutschland und der Welt für Hilfe- und Pflegebedürftige sowie ihre Angehörigen da sein können!

Dafür brauchen wir Sie: Kommen Sie am 23. Februar 2017 nach Berlin! Gemeinsam werden wir vor dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales unserer Forderung nach einer Ausnahmeregelung für Rotkreuzschwestern – d.h. der Herausnahme aus dem Anwendungsbereich des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes – Ausdruck verleihen! Nur zusammen sind wir stark: Miteinander + Füreinander!

 

19.12.2016


Statement VdS zur EuGH-Entscheidung und AÜG

Das Statement vom Verband der Schwesternschaften zur Entscheidung des Europäische Gerichtshof (EuGH).

 

05.12.2016

Statement VdS zur EuGH Entscheidung und
Adobe Acrobat Dokument 46.7 KB

Sonderstatus von Rotkreuzschwestern: EuGH verweist zurück an BAG

Am 25. November entscheidet der Bundesrat über das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG). Wir fordern als Mitglieder der DRK-Schwesternschaften eine Ausnahmeregelung für Rotkreuzschwestern im AÜG, damit wir auch weiterhin unbefristet und uneingeschränkt in den Gesundheitseinrichtungen in Deutschland und der Welt für Sie und Ihre Angehörigen da sein können.

 

Bitten Sie auch Freunde und Unterstützer unserer DRK-Schwesternschaft um ihre Unterschrift für die Petition des Verband der Schwesternschaften vom DRK e.V.

 

18.11.2016


Videobotschaft von Frau Generaloberin Gabriele Müller-Stutzer zur Entscheidung des EuGH.

 

18.11.2016


Pressemitteilung vom Verband der Schwesternschaften zur zur Entscheidung des Europäische Gerichtshof (EuGH)

 

18.11.2016

PM_EuGH-Entscheidung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 44.9 KB


DRK-Anschar-Schwesternschaft Kiel e.V.

Wir sind eine moderne Gemeinschaft professioneller Pflegekräfte. Unsere Schwesternschaft ist eine Organisation von Frauen mit einer 140jährigen Tradition, basierend auf den berufsethischen Grundsätzen des Deutschen Roten Kreuzes. Zugleich ist sie ein zukunftsorientiertes Unternehmen mit einem dynamischen und modernen Management.

 

Unser Leistungsspektrum umfasst ein Pflegewohnheim, die Ambulante Pflege sowie die spezialisierte ambulante palliative Versorgung (SAPV). Ebenso sind wir Ausbildungsträger in verschiedenen Pflegeberufen. Unsere rund 600 Mitglieder sind in diversen Bereichen des Gesundheitswesens, wie z.B. in Krankenhäusern, in ambulanten oder stationären Pflegeeinrichtungen und Sozialstationen in Kiel und Umgebung tätig. Als Teil der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung stellen sie ihren Dienst in die unabhängige Hilfe und Pflege von Menschen - national sowie international.